Menu Close

Fachgebiet Datenverarbeitung in der Konstruktion

Zu den Aufgaben des DiK zählen die Integration der Informations- und Kommunikationstechnologien in den Maschinenbau sowie die Entwicklung neuartiger Konzepte und Werkzeuge in den Themenfeldern Virtuelle Produktentwicklung, Industrie 4.0, IT-Sicherheit und Additive Fertigung. Die Kernkompetenzen fließen sowohl in die Forschung als auch die Lehre ein. Für das Projekt ReOptify bringt das DiK insbesondere Expertisen zu Prinzipien und Methoden der Verarbeitung von Produktdaten, zur intelligenten Vernetzung von Bauteilen und Betriebsmitteln zu digitalen Informationsträgern und zur Entwicklung von anwendungsnahen Lösungen im Industrie 4.0 Kontext ein. Das DiK hat zudem langjährige Erfahrung darin, die erlangten wissenschaftlichen Erkenntnisse methodisch aufzubereiten und für die Industrie bedarfsgerecht in Workshops, Handlungsempfehlungen und Leitfäden umzusetzen.